Brasilien

Sommer 2019

Familienaufenthalt: 30.06.19 – 30.07.19
Pastor Dohms Schule, Porto Alegre
12 Schüler*innen mit guten Deutschkenntnissen
Alter 14-15 Jahre
Bitte beachten Sie Ihre Sommerferientermine, da der Schulbesuch Teil des Schüleraustauschs ist.

Die Schülergruppe kommt zusammen mit zwei Lehrer*innen am Münchner Flughafen an und beginnt ihren Aufenthalt mit einer 10-tägigen touristischen Rundreise.

Während der fünf Tagen in München werden die Allianzarena, das Deutsche Museum, das Rathaus, der Viktualienmarkt, die Pfarrkirche Sankt Peter, das Hofbräuhaus, der Olympiapark und der Englische Garten, das Schloss Neuschwanstein und die Zugspitze besucht.

Mit dem Zug geht es weiter für drei Tage nach Salzburg, in denen das Schloss Mirabell, Mozarts Geburtshaus, die Festung Hohensalzburg, das Salzbergwerk in Berchtesgaden und der Königsee besucht wird.

Mit dem Zug kommt die Schülergruppe für zwei weitere Tage nach Stuttgart. Hier stehen der Besuch des Mercedes Museums und der Wilhelma auf dem Programm.

Die Jugendlichen werden von Schwaben International e.V. auf den Aufenthalt bei der Gastfamilie, den Schulbesuch und die Reise mit dem Zug zur Gastfamilie vorbereitet.

Am Tag der Anreise zu den Gastfamilien werden die Jugendlichen entweder von ihrer Gastfamilie in der Jugendherberge Stuttgart abgeholt oder von Schwaben International e.V. am Hauptbahnhof Stuttgart zu ihren Zügen gebracht.

Die Austauschschüler*innen verbringen vier Wochen bei der Gastfamilie und besuchen dort ein Gymnasium oder eine Gesamtschule.

Am Ende des Familienaufenthalts werden die Jugendlichen entweder von der Gastfamilie zum Hauptbahnhof Berlin gebracht oder sie fahren selbständig mit dem Zug dorthin.

Vier Tage in Berlin sind der zweite Teil der touristischen Reise. Auf dem Programm stehen das DDR Museum, die East Side Gallery,  der Checkpoint Charlie, die Gedächtniskirche, der Berliner Dom, die Museumsinsel, das Pergamon Museum, das Brandenburger Tor, das Holocaust Mahnmal, der Potsdamer Platz, der Sony Center, der Reichstag, eine Spreeschifffahrt, Potsdam mit Schloss Sanssouci und Oranienburg mit der Gedenkstätte Sachsenhausen.

Von Berlin fliegt die Gruppe wieder zurück nach Porto Alegre.

 

Januar 2020

Familienaufenthalt: 15.01.20 – 07.02.20
Pastor Dohms Schule, Porto Alegre
12 Schüler*innen mit guten Deutschkenntnissen
Alter 16-17 Jahre

Die Schülergruppe kommt zusammen mit zwei Lehrer*innen am Frankfurter Flughafen an und fährt mit dem Zug nach München. Dort beginnt der Aufenthalt mit einer 10-tägigen touristischen Rundreise.

In den vier Tagen in München werden die Gedenkstätte Dachau und das Schloss Neuschwanstein besucht. Anschließend fahren die Jugendlichen für drei weitere Tage nach Wien und besuchen dort Schloss Schönbrunn und die Wiener Staatsoper. Von Wien geht es mit dem Zug weiter für zwei Tage nach Innsbruck. Von dort reist die Gruppe weiter für einen Tag nach Zürich.

Der touristische Teil der Reise endet mit einem zweitägigen Aufenthalt in Stuttgart, dem Besuch eines Musicals, des Mercedes Museums und des zoologischen Gartens Wilhelma.

In Stuttgart werden die Jugendlichen von Schwaben International auf den Aufenthalt bei der Gastfamilie, den Schulbesuch und die Reise mit dem Zug zur Gastfamilie vorbereitet.

Am Tag der Anreise zu den Gastfamilien werden die Jugendlichen entweder von ihrer Gastfamilie in der Jugendherberge Stuttgart abgeholt oder von Schwaben International am Hauptbahnhof Stuttgart zu ihren Zügen gebracht.

Die Austauschschüler*innen verbringen knappe vier Wochen bei der Gastfamilie und besuchen dort ein Gymnasium oder eine Gesamtschule.

Am Ende des Familienaufenthalts werden die Jugendlichen entweder von der Gastfamilie zum Hauptbahnhof Hamburg gebracht oder sie fahren selbständig mit dem Zug dorthin.

In Hamburg beginnt der zweite Teil der touristischen Rundreise. Nach drei Tagen geht es für vier Tage nach Berlin.

Von Berlin fahren die Jugendlichen mit dem Zug zum Flughafen Frankfurt und fliegt von dort zurück nach Porto Alegre.