Schüleraustausch

Seit 1990 organisiert Schwaben International e.V. den internationalen Schüleraustausch mit deutschen Schulen in Südamerika, sowie seit 2007 mit Schulen in Südosteuropa, die Deutsch als Fremdsprache lehren.

Wir stellen Kontakte zwischen Jugendlichen verschiedener Kulturen her und bieten ihnen damit die Möglichkeit, Sprache und Alltag der Menschen des besuchten Landes kennenzulernen. Die Jugendlichen bekommen die Chance, ihre Fremdsprache in einem muttersprachlichen Umfeld zu verbessern, Vorurteile zu reflektieren, Gewohntes mit Fremdem zu vergleichen und ihre interkulturellen Fähigkeiten frühzeitig zu schulen. Diese Ziele verfolgen wir mit den internationalen Schüleraustauschprogrammen.

Schwaben International ermöglicht jährlich über 200 Schülerinnen und Schülern aus Lateinamerika und Südosteuropa einen Deutschlandaufenthalt, während dem sie den hiesigen Familien- und Schulalltag kennen lernen können.

Unsere langjährige Zusammenarbeit mit den deutschen Schulen in Südamerika und einer Partnerorganisation in Serbien garantiert eine erfolgreiche Durchführung der Schüleraustauschprogramme.

Jeden Winter kommen Schülergruppen aus Brasilien, Chile und Peru, im Sommer aus Argentinien, Brasilien und Serbien.

Die Jugendlichen verbringen die Tage vor der Anreise zu den Gastfamilien gemeinsam in einer Jugendherberge. Hier werden sie von uns auf den Gastfamilienaufenthalt vorbereitet und können sich mit allen Fragen und Problemen an uns wenden. Sie bringen für die Erfüllung persönlicher Wünsche genügend Taschengeld mit und sind kranken-, unfall-, und haftpflichtversichert. Auch die Kosten für die An- und Abreise zu und von der Gastfamilie sowie für  die Schulfahrkarte werden vom Programm gedeckt. Während des Aufenthaltes sind die Jugendlichen verpflichtet, ein Gymnasium oder eine Gesamtschule in Wohnortnähe der Gastfamilie zu besuchen. Wünsche der Gastfamilien bzgl. Geschlecht, Alter und Interessen des jugendlichen Gastes werden selbstverständlich berücksichtigt. Den Kindern der Gastfamilien bieten wir während der Sommerferien die Möglichkeit eines Gegenbesuches in Peru und Chile an. Optional besteht das Angebot in Peru an einer 6-tägigen Rundreise zu den Sehenswürdigkeiten des Landes teilzunehmen. Grundsätzlich sind Gegenbesuche in alle Länder möglich, müssen allerdings individuell organisiert werden.