Meine unvergessliche Zeit in Chile

Timea Hösch aus Ulm berichtet von ihrer unvergesslichen Zeit beim Gegenaustausch in Chile im Sommer 2017.
Ich heiße Timea bin 16 Jahre alt und komme aus Ulm, mache gerne Sport und reise gerne. Ich bin zu dem Austausch durch meine Schwester gekommen. Meine Schwester war 2 Jahre vor mir schon in Valdivia und hatte dort eine wunderschöne Zeit. Ich war damals schon sehr beeindruckt von der Kultur und den schönen Fotos.

Es war jedoch nicht geplant, dass ich auch nach Chile fliege, aber nachdem wir nochmals eine Gastschwester aufgenommen haben mit der ich mich sehr gut verstanden habe, habe ich mich entscheiden auch Ihre Familie kennen zu lernen. Das war für mich definitiv die richtige Entscheidung. Ich habe mich dort sofort wohlgefühlt und wurde unglaublich herzlich empfangen. Obwohl ich kein Spanisch konnte war das gar kein Problem, da alle in meiner Familie Deutsch sprachen. Ich hatte trotzdem einen Kulturschock, da Südamerika einfach eine ganz andere Welt ist. Die Schule ist auch ganz anders wie wir es gewohnt sind.

Die Gruppe von Schwaben International war megacool somit bin ich auch oft nach der Schule mit den anderen deutschen Mädels einfach nach Valdivia reingefahren und wir haben dort gemeinsam Zeit verbracht. Ich hatte eine unglaublich schöne, unvergessliche Zeit in Chile. Meine Gastfamilie bestehend aus sechs Personen, zwei jüngere Jungs und zwei Mädels, eine in meinem Alter die andere 18, hat mir so viel ermöglicht. Beispielsweise waren wir alle zusammen in Argentinien im Urlaub. Außerdem habe ich noch zwei Tage vor Abflug nach Deutschland meine zweite Gastschwester in Santiago besucht, die dort studiert.

Mit dem Wetter hatten wir auch Glück, sodass wir auch das ein oder andere Mal im „Winter“ an den Strand konnten. Ich kann diese Erfahrungen jedem weiterempfehlen, man sammelt so viele neue Eindrücke und lernt ganz viele neue tolle Menschen kennen.