Schwaben International

Flug u. Reisespecials

Kultur > Unsere Mitglieder

Pastor Fritz Held – Gaucho, Schlangenfänger und Häuptling von Südparaguay

RADELSTETTEN
Der Kampf ums Überleben prägte das Leben dieses Protagonisten. „Du musst dir was zutrauen“, ist eine seiner Lehren, die er aus dem Leben gezogen hat. Er verlor nie den Glauben und hatte stets eine Vision. Pfarrer Fritz Held, Mitglied bei Schwaben International, ist ein kleiner Mann von mittlerweile 88 Jahren, den man beim Vorbeigehen übersehen könnte. Doch beginnt er aus seinem Leben zu erzählen, fesselt er die Zuhörer, denn seine Worte haben Gewalt.
Pastor Harmonika
Der in Ulm geborene Sohn eines Postbeamten brach die Schule und eine kaufmännische Ausbildung vorzeitig ab, um als Soldat an der Front zu dienen. 1951 wanderte er nach Kriegsgefangenschaft mit seiner ersten Frau nach Argentinien aus. Dort arbeitete er als Gaucho, Hotelboy, Schlangenfänger, Hühnerzüchter u.v.m. Armut ist ihm ein Begriff, spürte er doch die Not am eigenen Leibe. Er machte sein Abitur nach und studierte Theologie und ordinierte mit 34 Jahren zum Pfarrer. Auf einem klapprigen Motorrad besuchte er die Mitglieder seiner Gemeinde in Paraguay und Argentinien. Trotz frühem Tod des eigenen Kindes und Unfalltods seiner ersten Frau verlor er nie den Glauben. Sein beherztes Auftreten und sein leidenschaftlicher Einsatz für die Ärmsten der Armen machten ihn zum „Häuptling von Südparaguay“ und zu einem unvergessenen Helden für die Bevölkerung.

pastor 2
Backsteinhütten für die Armen
1978 kehrte er mit seiner zweiten Frau nach Deutschland zurück. Zehn Jahre predigte er als Pfarrer in Scharenstetten und gehörte der Landessynode an, bevor er in den wohlverdienten Ruhestand ging. Doch von Ruhe konnte und kann bei dem Tatendrang des kleinen resoluten Mannes keine Rede sein. Er wollte sein Projekt verwirklichen: Im Norden Argentiniens in Charata entstanden nach sechs Jahren Bauzeit 105 Backsteinhütten für Arme. Den Armen ein Dach über dem Kopf schenken. Für jemanden, der vorher buchstäblich auf dem Müll gehaust hat, ist eine einfach gemauerte Hütte ein Traumhaus. Die verkleinerte Nachbildung des Ulmer Münsters neben einer katholischen Kirche mitten in der Siedlung entspricht Helds Überzeugung, dass es nur einen Gott gibt. Der schwäbische Förderverein „Barrio Ulm“ ließ inzwischen ein Krankenhaus, einen Kindergarten und eine Schule aufbauen. Gemäß dem Motto „Suppe, Seife, Seelenheil“ leistet der Förderverein in genau dieser Reihenfolge weiterhin Hilfe. Für den Aufbau seiner Armensiedlung erhielt er das Bundesverdienstkreuz am Bande und das argentinische Ritterkreuz.

Eigene Lieder auf dem Akkordeon
1997 kehrte er endgültig nach Radelstetten im Alb-Donau-Kreis zurück, wo man ihm bis heute ab und an von der Kanzel lauschen kann, wenn er aus seinem abenteuerlichen Leben erzählt und dieses in Begleitung seines Akkordeons „Rosa“ mit selbst gedichteten und gesungenen Liedern untermalt. Sein schwäbischer Dialekt ist von ihm nicht zu trennen, denn wie er selbst in einem seiner Bücher schreibt „findet die Sprache der Heimat eher zum Herzen“.

Pastor 1

Die Bücher von Fritz Held „Vom Gauchosattel auf die Kanzel“ und „Weißes Gold für weiße Gauchos“ sowie das Liederbuch „Auch Spatzen sind Sänger“ sind im Buchhandel oder direkt beim Verlag SCM Hänssler Holzgerlingen erhältlich. Tel. 07031/7414-514 www.scm-haenssler.de

 

nach oben

Schwaben InternationalSchwaben International | Tel.: 07 11 / 23 729 - 0 | Fax: 07 11 / 23 729 - 31 + 32 | E-Mail: info@schwaben-international.de

Unsere Reiseangebote 2017
 

Elftägige Rundreise durch Tibet mit Abschluss in Peking

Bella Italia – Historische Schätze, feurige Vulkane und herrliche Strände
Elftägige Rundreise nach Sizilien und zu den Liparischen Inseln vom 10. bis 20. Juni 2018

Magische Momente bei Sonne, Strand und Sambaklängen
Grünes Paradies: Die Kapverdischen Inseln vom 26. November bis 3. Dezember 2017

Afrika Pur – Namibia – 13-tägige Entdeckungsreise durch das faszinierende, unendlich weite Namibia

Unsere Flugangebote finden Sie hier